Immer mehr Unter­neh­men ent­schei­den sich für die Aus­la­ge­rung von IT-Auf­ga­ben und Funk­tio­nen an einen exter­nen Dienst­leis­ter, der die inner­be­trieb­li­che IT-Infra­struk­tur auf­baut und pflegt. Was ver­spre­chen sich die­se Unter­neh­men vom IT Out­sour­cing? Ist es wirk­lich vor­teil­haft, IT Auf­ga­ben an einen exter­nen Dienst­leis­ter abzu­ge­ben?

Kos­ten­er­spar­nis durch IT Out­sour­cing

Wenn IT Auf­ga­ben aus­ge­la­gert wer­den, kön­nen inner­be­trieb­li­che Res­sour­cen geschont wer­den. Es fal­len kei­ne Inves­ti­tio­nen für Betriebs­mit­tel an. Bei­spiels­wei­se für den Kauf und die Moder­ni­sie­rung von Hard­ware. Es müs­sen kei­ne eige­nen Mit­ar­bei­ter ein­ge­stellt wer­den, wodurch erheb­li­che Per­so­nal­kos­ten ein­ge­spart wer­den kön­nen. Dem­zu­fol­ge ent­fal­len auch Schu­lun­gen und Wei­ter­bil­dun­gen für eige­ne Mit­ar­bei­ter, was eine wei­te­re Kos­ten­re­du­zie­rung mit sich bringt. Durch das IT Out­sour­cing kön­nen auch steu­er­li­che Vor­tei­le ent­ste­hen.

Deut­li­che Ent­las­tung durch Out­sour­cing

Ein Unter­neh­men, das sei­ne IT Auf­ga­ben aus­ge­la­gert, ver­spricht sich in ers­ter Linie eine deut­li­che Ent­las­tung. Das wirkt sich vor allem auf die eige­nen, inter­nen Arbeits­ab­läu­fe aus, denn dank der außer­be­trieb­li­chen Pfle­ge der IT Infra­struk­tur, kann sich das Unter­neh­men voll auf sein Kern­ge­schäft kon­zen­trie­ren. Sämt­li­che Aktua­li­sie­run­gen, Anpas­sun­gen sowie die Pfle­ge der IT Infra­struk­tur erfolgt direkt durch den Dienst­leis­ter, wodurch sich eine deut­li­che Effi­zi­enz­stei­ge­run­gen erzie­len lässt.

Durch IT Out­sour­cing das vol­le Poten­zi­al aus­schöp­fen

IT Land­schaf­ten wer­den zuneh­mend kom­ple­xer. Des­halb sehen sich Unter­neh­men, die ihre IT Infra­struk­tur eigen­stän­dig pfle­gen, immer grö­ße­ren Her­aus­for­de­run­gen aus­ge­setzt sehen, denen sie letzt­end­lich nicht mehr gewach­sen sind. So wer­den bei­spiels­wei­se Zie­le nicht an betrieb­li­chen Pro­zes­sen oder stra­te­gi­schen Not­wen­dig­kei­ten aus­ge­rich­tet. Ein exter­ner Dienst­leis­ter ist jedoch in der Lage, die IT Infra­struk­tur ganz auf die Unter­neh­mens­zie­le abzu­stim­men, wodurch das vol­le Poten­zi­al der IT aus­ge­schöpft wer­den kann.

Mehr Sicher­heit durch IT Out­sour­cing

Unter­neh­men, die ihre IT aus­la­gern, ver­spre­chen sich mehr Sicher­heit. Dies erreicht der exter­ne Dienst­leis­ter durch regel­mä­ßi­ge Updates, Fern­war­tung und einen kom­pe­ten­ten Ser­vice und Sup­port. Die Mit­ar­bei­ter des exter­nen Dienst­leis­ters sind durch stän­di­ge Wei­ter­bil­dung in der Lage, Sicher­heits­lü­cken zu erken­nen und zu schlie­ßen. Durch die Ver­wen­dung von moderns­ten Ser­vern und aktu­el­ler Soft­ware, kön­nen wesent­lich höhe­re Sicher­heits­stan­dards ein­ge­hal­ten wer­den.