Der Bedarf nach indi­vi­du­el­ler Soft­ware steigt und stellt auch uns als Soft­ware­ent­wick­ler vor immer grö­ße­re Her­aus­for­de­run­gen. Wir bedie­nen uns des fle­xi­blen V-Modells XT und Use­Ca­se 2.0 für bes­te Per­for­mance und die Erfül­lung höchs­ter Ansprü­che unse­rer Auf­trag­ge­ber.

Die Pla­nung als wich­tigs­ter Pro­zess­schritt in der Soft­ware­ent­wick­lung

Ehe wir Ihren Auf­trag rea­li­sie­ren und ein Kon­zept für die Soft­ware erstel­len, wird das Pro­jekt in sei­nen ein­zel­nen Pha­sen zeit­lich und inhalt­lich geplant. Hier­für erstel­len wir ein Vor­ge­hens­mo­dell mit­tels V-Modell XT und gestal­ten die ein­zel­nen Pro­zes­se in der Soft­ware­ent­wick­lung über­sicht­lich und leicht zu hand­ha­ben. Durch die­se Metho­de kön­nen wir Ihre indi­vi­du­el­len Wün­sche in Prä­zi­si­on und Pro­fes­sio­na­li­tät umset­zen, die Soft­ware Schritt für Schritt ent­wi­ckeln und Ihnen in den ein­zel­nen Ent­wick­lungs­pha­sen die Mög­lich­keit ver­schaf­fen, jeder­zeit Ände­run­gen oder Erwei­te­run­gen anzu­re­gen. Auf einem ähn­li­chen Prin­zip basiert Use­Ca­se 2.0, womit Ihr Pro­jekt eben­falls in nach­voll­zieh­ba­ren und ein­zel­nen spei­cher­ba­ren und ver­än­der­li­chen Arbeits­schrit­ten rea­li­siert wird. Die Fol­ge der Arbeits­schrit­te und die Kom­pa­ti­bi­li­tät der von uns genutz­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Tools ist Ihre Mög­lich­keit, von Anfang der Pla­nung, über die Kon­zep­ti­on und die Pha­sen der Rea­li­sie­rung Ihrer Soft­ware direkt am Pro­jekt betei­ligt zu sein und Ein­blick in den aktu­el­len Sta­tus der Soft­ware­ent­wick­lung zu haben. Bereits in der Pla­nungs­pha­se fin­den wir die Daten und Fak­ten her­aus, die mit der Ent­wick­lungs­dau­er Ihres Pro­jek­tes in Zusam­men­hang ste­hen und für Sie als Auf­trag­ge­ber von Bedeu­tung sind.

Vor­tei­le durch Trans­pa­renz in der Soft­ware­ent­wick­lung

Die­se Arbeits­wei­se ist für höchs­te Kun­den­zu­frie­den­heit wich­tig. Kun­den schät­zen es, dass Sie als Auf­trag­ge­ber maß­geb­lich am Pro­jekt betei­ligt und über alle Schrit­te infor­miert sind. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on und Zusam­men­ar­beit macht einen wich­ti­gen Fak­tor unse­rer Dienst­leis­tung in der Soft­ware­ent­wick­lung aus und gibt Ihnen jeder­zeit einen Ein­blick, anhand des­sen Sie den nächs­ten Schritt in die Wege lei­ten oder eine Anpas­sung nach Ihren Vor­stel­lun­gen vor­neh­men las­sen kön­nen. Use­Ca­se 2.0 ermög­licht zudem auch eine ein­fa­che und über­sicht­li­che Dar­stel­lung der Pro­jekt­pha­sen und ist somit ein Mul­ti­pli­ka­tor für Trans­pa­renz und Ver­ständ­lich­keit der Ent­wick­lung. Unse­re Prä­mis­se ist, Ihr Pro­jekt nicht nur für Sie, son­dern auch mit Ihnen gemein­sam zu rea­li­sie­ren.

Als Auf­trag­ge­ber ste­hen Sie im Mit­tel­punkt unse­rer Arbeit, in die wir Ihnen jeder­zeit trans­pa­ren­te Ein­bli­cke und damit die Mög­lich­keit auf Reak­ti­on schaf­fen. Wir sind Ihr Ansprech­part­ner für indi­vi­du­el­le und für Sie maß­ge­schnei­dert ent­wi­ckel­te Soft­ware.