Zum moder­nen Busi­ness gehö­ren neben vie­len ande­ren wich­ti­gen Fak­to­ren auch zeit­ge­mä­ße und maß­ge­schnei­der­te Desk­top-Anwen­dun­gen, auch Busi­ness Appli­ka­tio­nen genannt. Die­se pass­ge­nau­en Soft­ware­lö­sun­gen wer­den auf Basis neu­es­ter Tech­no­lo­gi­en ent­wi­ckelt und pas­send für Ihr Sys­tem instal­liert. Egal ob Sie auf Micro­soft, Apple oder Andro­id set­zen, moder­ne Lösun­gen fin­den immer den rich­ti­gen Ein­stieg und ver­bin­den so mobi­le und sta­tio­nä­re Gerä­te zu einer sinn­vol­len, effek­ti­ven Ein­heit.

Sinn­vol­le Ver­bin­dung unter­schied­li­cher Mit­ar­bei­ter

Mit­ar­bei­ter im Außen­dienst und sol­che im Innen­be­reich sinn­voll mit­ein­an­der zu ver­net­zen, ist der gro­ße Vor­teil inno­va­ti­ver Desk­top-Anwen­dun­gen und benut­zer­freund­li­cher Apps.
Hier­bei ent­ste­hen Schnitt­stel­len, die Arbeits­schrit­te ver­ein­fa­chen, Feh­ler­quel­len ver­mei­den und somit die gan­ze Abwick­lung straf­fer und prä­zi­ser machen. So kann der Außen­dienst­ler direkt auf die Kun­den­da­tei zugrei­fen, was feh­ler­in­ten­si­ve Zwi­schen­schrit­te zu ver­mei­den hilft. Aber viel­leicht muss der Weg ja auch in die ande­re Rich­tung lau­fen. Viel­leicht muss der Innen­dienst­ler in per­ma­nen­tem Kon­takt zu sei­nem Kol­le­gen auf der Stra­ße ste­hen, um die­sem wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen zu sen­den. Wel­che Prio­ri­tä­ten Ihr Unter­neh­men hat und wel­che Anfor­de­run­gen Ihre per­sön­li­che Busi­ness Lösung erfül­len soll, wis­sen Sie am bes­ten.

Pass­ge­naue Ent­wick­lung von Desk­top-Anwen­dun­gen

Damit die neue Anwen­dung auch per­fekt für Ihr Unter­neh­men passt, ist es wich­tig, gut mit den Ent­wick­lern zusam­men zu arbei­ten. Zunächst ein­mal wird eine Lis­te aller Anfor­de­run­gen erstellt, das soge­nann­te Las­ten­heft. Hier­bei arbei­ten Sie per­sön­lich, oder am bes­ten bereits schon in Zusam­men­ar­beit mit dem Ent­wick­ler aus, wie die Soft­ware aus­se­hen muss. Ins Las­ten­heft gehö­ren sowohl die unbe­dingt not­wen­di­gen Anfor­de­run­gen, wie auch die klei­nen Extras, die Sie zwar nicht zwin­gend brau­chen, die aber die Arbeit mit dem End­ergeb­nis noch mehr ver­bes­sern kön­nen. Ist das Las­ten­heft fer­tig, erstellt der Ent­wick­ler das soge­nann­te Pflich­ten­heft. Hier zeigt er auf, wie und mit wel­chen Mit­teln er die Anfor­de­run­gen lösen kann. Selbst­ver­ständ­lich tref­fen an die­sem Punkt eben­falls Auf­trag­ge­ber und Auf­trag­neh­mer zusam­men und bespre­chen die Lösun­gen. Am Ende einigt man sich auf ein für bei­de Sei­ten zufrie­den­stel­len­des Vor­ge­hen.

Moder­ne Soft­ware­lö­sun­gen für einen rei­bungs­lo­sen Arbeits­ab­lauf

Rich­tig, vie­les funk­tio­niert auch ohne Desk­top-Anwen­dung, ohne App und inno­va­ti­ve Schnitt­stel­le. Das ging ja schließ­lich frü­her auch. Doch die heu­ti­ge Zeit wird immer schnell­le­bi­ger, und wer mit die­ser stets wach­sen­den Geschwin­dig­keit nicht mit­hält, ver­liert den Anschluss und ist rasch weg vom Markt. Die immer grö­ße­re Bedeu­tung des Inter­nets und des Inter­net­han­dels tra­gen das Übri­ge zu der Situa­ti­on bei. Wer sich also breit für die Zukunft auf­stel­len möch­te, benö­tigt über kurz oder lang eine gut orga­ni­sier­te und struk­tu­rier­te Ver­wal­tung, die durch indi­vi­du­el­le und pass­ge­naue Busi­ness-Appli­ka­tio­nen gewähr­leis­tet wird. Eine solch hoch­wer­ti­ge Anwen­dung soll­te selbst­ver­ständ­lich immer vom Pro­fi ent­wi­ckelt, instal­liert und betreut wer­den.